SPD in Teublitz

Andreas Bitterbier FraktionssprecherSehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
werte Kolleginnen und Kollegen des Stadtrats,
sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte heute in meiner Rede zu den bedeutendsten Themen dieses Jahres Stellung nehmen.

Im letzten Jahr hatten wir als SPD-Fraktion bemängelt, dass beim Baugebiet in Weiherdorf an den Menschen vorbei und über deren Köpfe hinweg Entscheidungen getroffen wurden. Ein Jahr lang ist jetzt nichts passiert. Bei Nachfragen wird dies auf fehlende Stellungnahmen geschoben oder Bürgerbegehren werden mit formalen Begründungen abgewimmelt. Das aktuelle Jahr hat aber gezeigt, dass es in Teublitz mit dieser Art nicht so weitergehen wird. Endlich wurde nun der Wille der Bürger gehört!

Sei es nun von der Bürgermeisterin oder vom Investor. Diese Frage konnte uns noch nicht beantwortet werden. Letztlich bleibt Weiherdorf nun weiterhin ein Stadtteil, der seinen Dorf-Charakter trotz des nun möglichen und geplanten Zuwachses behalten darf. Enttäuscht sind wir letztlich von der Art und Weise der Informationspolitik aus dem Rathaus. So soll am 31. Oktober 2018 ein Treffen mit den Grundstücksbesitzern und der Bürgerinitiative stattgefunden haben. Hier sollen die Pläne vorgestellt worden sein, mit denen hoffentlich kein Bürger in Weiherdorf ein Problem haben wird.

Das einzige Gremium, das noch keine offizielle Information darüber erhalten hat, ist der Stadtrat selbst, der aber über die weitere Vorgehensweise noch seine Entscheidung treffen muss. Es wäre nur konsequent, hier den SPD-Antrag und einstimmigen Grundsatzbeschluss des Stadtrates anzuwenden und als Stadt Teublitz auch in Weiherdorf selbst und gemeinsam mit den Menschen zu planen.

Wer ist online

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Startseite Stadtrat Reden