Solidarität mit den Hansa-Mitarbeitern

Sehr geehrte Frau Bürgermeister, werte Kolleginnen und Kollegen des Stadtrates,

die SPD-Fraktion bittet darum, außerhalb der Tagesordnung der heutigen Stadtratssitzung ein Zeichen der Solidarität mit den Beschäftigten der Fa. Hansa zu setzen. Es wäre wünschenswert, gerade an dem Tag, an dem über die Verwendung der Steuern und Gebühren entschieden wird, nicht zu vergessen, wer mit Fleiß das Fundament unseres Wohlstands bildet und mit täglicher Arbeit diese Steuern und Gebühren aufbringt:


Der Stadtrat der Stadt Teublitz erklärt seine Solidarität mit den Beschäftigten der Fa. Hansa in Burglengenfeld, die durch die geplante Werksschließung von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Wir appellieren an die Konzernleitung, die Entscheidung zu überdenken und die sozialen Belange von 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Familien in angemessener Weise den rein wirtschaftlichen Überlegungen gegenüber zu stellen. Mit Fleiß, Engagement und Innovationskraft haben die Hansa-Beschäftigten über Jahre und Jahrzehnte zum guten Ruf der produzierten Marken und zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beigetragen. Die Stadt Teublitz bedauert, dass diese Verdienste nun in der Standortentscheidung keine Berücksichtigung finden.

Wir bitten die Bürgermeisterin bei der Werksleitung die Besorgnis und die Enttäuschung, die in der Bevölkerung herrschen, zum Ausdruck zu bringen.

Wer ist online

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Startseite Ausgaben 2010 - 2013 Stadtrat Reden Solidarität mit den Hansa-Mitarbeitern