Pressemitteilung

Große Diskussionsveranstaltung in Teublitz

Im Rahmen einer sog. „Fraktion-vor-Ort-Veranstaltung“ der SPD-Bundestagsfraktion diskutierten Heike Baehrens und Marianne Schieder am 14. Juni mit vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern das Thema Pflege „face-to-face“. Mit dabei war auch der AOK-Pflegeberater Michael Falkenstein.

Es war und bleibt an der Zeit, die Berufe in der Pflege aufzuwerten und attraktiver zu machen. Dazu gehören unter anderem gute Rahmenbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal.

Viele interessierte Zuhörer*innen im Saal Marianne Schieder bei Ihrem Vortrag

Heike Baehrens informierte über die hervorragende Bilanz in der Pflegepolitik in dieser Legislaturperiode: Die SPD-Bundestagsfraktion hat bereits wichtige Vorhaben, sowohl für das Pflegepersonal, als auch für Angehörige von pflegebedürftigen Menschen, auf den Weg gebracht, zum Beispiel das Pflegepersonalstärkungsgesetz oder das Angehörigenentlastungsgesetz.

Es müssen aber noch weitere Schritte folgen. So fordern wir als SPD die Deckelung der Eigenanteile an pflegebedingten Kosten, flächendeckende tarifliche Bezahlung auf möglichst hohem Niveau für alle Berufe in der Pflege und eine echte Entlastung im Pflegealltag.

SPD Teublitz beim Wahlkampfauftakt im SPD-Unterbezirk Schwandorf-Cham.

Abordnung aus Teublitz beim Wahlkampfauftakt in NabburgBei schönstem Sommerwetter hat Marianne Schieder am Samstag, den 26. Juni den Bundestagswahlkampf im SPD-Unterbezirk Schwandorf-Cham eingeläutet. Mit vielen Ortsvereinen aus dem Landkreis war auch die Teublitzer SPD zur Auftakt-Veranstaltung für den Landkreis Schwandorf im Sterngarten in Nabburg gekommen. Selbstverständlich wurden dabei die aktuell gültigen Abstands- und Hygienestandards beachtet.

Mit Erfahrung, Kompetenz und Leidenschaft und dem besten Zukunftsprogramm der SPD im Gepäck starten wir mit Marianne Schieder in den Wahlkampf für den Deutschen Bundestag! Die SPD hat viel erreicht in den letzten vier Jahren und es war vor allem unserem Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz und der SPD zu verdanken, dass die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie entscheidend abgemildert werden konnten. Dennoch gibt es in der Bundespolitik weiter viel zu tun und unser Land braucht weiterhin eine starke SPD, um eine soziale und nachhaltige Zukunft für alle zu gestalten.

Wir freuen uns auf einen Wahlkampf mit vielen Diskussionen und Gesprächen, denn davon lebt unsere Demokratie.

Als Bürgermeister der Stadt Teublitz lenkte er von 1973 bis 1996 ihre Geschicke durch Phasen tiefgreifender Veränderungen und prägte die Stadt, die ihm nach dem Krieg Heimat geworden war. Für seine großen Verdienste verlieh ihm der Stadtrat die Bürgermedaille in Gold und ernannte ihn zum Altbürgermeister.

Wir werden ihm in Dankbarkeit ein ehrendes Andenken bewahren!

Wer ist online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online